Über 100 Gäste zum Besichtigungstag am 17. Mai

Am Samstag, den 17. Mai, stand die neue Kirche Nordheide erstmals zur allgemeinen Besichtigung von 10 Uhr morgens bis nachmittags um 17 Uhr offen.

Viele interessierte Geschwister aus den umliegenden Gemeinden, zu allermeist aus Hamburg-Süd, nahmen die Gelegenheit wahr, die neue Immobilie von innen und außen in Augenschein zu nehmen. Einige Nachbarn kamen auch und äußerten sich positiv über die gelungene Kirche.

Viele halfen mit diesen Tag erfolgreich zu gestalten und so gab es schon morgens Kaffee und Kuchen, etliche Orgelspieler gestalten während des ganzen Tages angenehme Hintergrundmusik und es gab so gar Sologesangseinlagen.

Bei ausgesprochen schönem Wetter war es während des ganzen Tages immer ein Kommen und Gehen der Besucher, die sich ganz überwiegend beeindruckt von der Kirche zeigten. Zwar verweigerte das Wochenblatt eine entsprechende Pressenotiz, jedoch schmälerte das den Erfolg und die Freude des Tages in keiner Weise. Die Atmosphäre war rundum gut.

Nach dem ersten Besichtigungstag soll nun im Herbst der eigentliche „Tag der offenen Tür" erfolgen, der ein umfassenderes Programm enthält und noch einiger Vorbereitung bedarf.