Ökumenischer Gottesdienst

Das Stadtfest gehört nun schon seit vielen Jahren zum festen Bestandteil des Jahresprogramms der Stadt Buchholz. Aus Anlass des Stadtfestes findet jedes Jahr ein ökumenischer Gottesdienst auf dem Parkplatz am Rathaus statt.

Seit einiger Zeit einiger Zeit besteht ein Kontakt zur „Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen“ (ACK) in der Stadt Buchholz. Es wird auch an den gemeinsamen Treffen der ACK teilgenommen, auf welchen ein reger Austausch, interkonfessionell, stattfindet.

Im Rahmen eines solchen Treffens wurde dann auch die Einladung an die „Neuapostolische Kirche“ der Gemeinde Nordheide ausgesprochen, am Stadtfestgottesdienst im Jahr 2016 teilzunehmen. Bei Diskussionen zu diesem Thema in der Gemeinde war man sich schnell einig, diese Einladung anzunehmen und Gemeinschaft mit den anderen christlichen Kirchen zu pflegen.

Damit die Gemeindemitglieder in den Genuss des, für neuapostolische Christen sehr wichtigen, heiligen Abendmahles kommen, wurde der normale Sonntagmorgen Gottesdienst um eine halbe Stunde nach vorne verlegt, begann so um 9:00 Uhr. Nach dem kurzen Gottesdienst gab es noch genügend Zeit, den recht kurzen Weg zum Rathaus zurückzulegen. Es hatten sich kleine Gruppen gebildet, welche zusammen fuhren, da während des Stadtfestes nicht gerade viele Parkplätze zur Verfügung stehen. Ebenso waren an diesem Tage auch viele Fahrradfahrer unter den Mitgliedern der Gemeinde, welche gen Rathaus fuhren.

Und so konnten ca. 59 Mitglieder der Gemeinde, gemeinsam mit anderen Christen aus der Stadt Buchholz, den Gottesdienst feiern. Auch das Wetter spielte mit, blauer Himmel erstreckte sich über den Köpfen der Gottesdienstteilnehmer. Die Plätze am Rathaus reichten nicht aus, so dass auf die Sitzgarnituren der umstehenden Imbisswagen ausgewichen werden musste.

Am parallel stattfindenden Kindergottesdienst in der Paulus-Kirche konnten ebenso Kinder der Gemeinde Nordheide teilnehmen und erfreuten, im Kreise der Kinder, die anwesenden Gottesdienstteilnehmer mit einem Lied.